Pioniere des Reisens  

Imagefilm und Buchgestaltung

 
  • 1024_mairdumont_01
  • 1024_mairdumont_02
  • 1024_mairdumont_03
  • 1024_mairdumont_04
  • 1024_mairdumont_05
  • 1024_mairdumont_06

Pioniere des Reisens

Imagefilm und Buchgestaltung

Zum 80. Geburtstag von Volkmar Mair sollte der Imagefilm »Pioniere des Reisens« die Reiseleidenschaft und Pioniertaten des Verlegers würdigen. Der Film führt den Zuschauer emotional in die Firmengeschichte des Traditionsunternehmens MairDuMont ein und nimmt ihn mit auf eine Reise von den Anfängen, die den Geist des Unternehmens bis heute prägen, über die Gegenwart, bis in eine viel versprechende Zukunft.
Der Film, der sich an dokumentarische Formate anlehnt und somit eine leicht aufzunehmende, authentische Erzählform anbietet, beruht auf zwei verschiedenen Quellmaterialien: Einerseits sind das historische Fotografien und Abbildungen aus den Anfängen des Unternehmens, andererseits neu gedrehte Interviews mit Familienmitgliedern. Diese beiden authentischen Ebenen werden durch ein fiktionales Element miteinander verbunden: Ein Buch bildet den roten Faden durch den gesamten Film. Es wird symbolisch von Person zu Person weiter gegeben. Es taucht mal beiläufig auf um kurz darauf wieder zum Mittelpunkt zu werden. Es verbindet die Vergangenheit mit der Gegenwart und der Zukunft. Und es ist ein glaubwürdiges Bild für einen Verlag.
Das Buch, ursprünglich einer der Protagonisten des Films, war als autonomes Objekt so überzeugend, dass es im Anschluss an die Filmproduktion in Druck ging. Um der unerschöpflichen Abenteuerlust der Familie Mair gerecht zu werden, wurde ein »großartiges« Format gewählt. Der offene Rücken, das haptische Naturpapier und die rote Fadenheftung unterstreichen die außergewöhnlichen Pioniertaten. Die Bilder laufen als Band über die Buchseiten, so dass zum Teil nur Ausschnitte zu sehen sind, die erst beim Umblättern ein Gesamtbild ergeben: es entsteht ein »Filmstreifen«, die Referenz zum Film.

Auftraggeber

MairDuMont

Jahr

2011

Leistungen

Konzeption

Medienproduktion

Kommunikationsdesign

Awards