Deutsches Filmmuseum  

Dauerausstellung

 
  • 1034_filmmuseum_07
  • 1034_filmmuseum_01
  • 1034_filmmuseum_02
  • 1034_filmmuseum_04
  • 1034_filmmuseum_03
  • 1034_filmmuseum_06
  • 1034_filmmuseum_05
  • 1034_filmmuseum_08

Deutsches Filmmuseum

Dauerausstellung

Elemente filmischer Gestaltung, die Wirkung und die historische Entwicklung von Film sind zentrale Themen der neuen Dauerausstellung im Deutschen Filmmuseum.
Die Besucher sind eingeladen, das Medium Film interaktiv zu erkunden. Auf zwei Etagen wurden »black boxes« geschaffen, die mit ihrer dunklen Kinoatmosphäre in die Welt des Films führen und die Prinzipien des »Filmischen Sehens« und des »Filmischen Erzählens« erläutern.
Auf der ersten Ebene werden anhand zahlreicher historischer Exponate und Highlights der Filmgeschichte die Vielfalt visueller Medien des 18. und 19. Jahrhunderts sowie die Erfindung des Films gezeigt. Die Prinzipien des Erzählens mit bewegten Bildern werden im nächsten Geschoss entlang der vier Komponenten der filmischen Kreation - Bild, Ton, Montage und Schauspiel - behandelt. Interaktive Medienstationen animieren zur Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten von Ton und Montage. Hinzu kommen eine acht Meter lange Greenscreen-Passage und eine Lichtbox, in der die Besucher die Wirkung von verschiedenen Lichtstimmungen interaktiv erfahren können. Auf sechs Monitoren sind Interviews mit Filmschaffenden zu sehen. Mittelpunkt in diesem Teil der Ausstellung ist der zentrale Filmraum, der auf vier Leinwänden die Mittel filmischen Erzählens erfahrbar macht.

Auftraggeber

Deutsches Filmmuseum

Ort

Frankfurt am Main

Jahr

2011

Leistungen

Medienproduktion

Medienkonzeption

Projektbeteiligte

Ausstellung: Atelier Brückner
Fotografie: Uwe Dettmar

Awards